Malpaís

Malpaís oder Unheimliche Begegnung der dritten Art*

“Aus Stücken, die wir wissen, stellen wir uns andere Welten vor. Diese Bilder zeigen Fragmente eines Planeten, einer anderen Welt. Es sind sandige, steinige, unwirkliche Stücke, weite und enge, nahe und ferne. Das Leben zeigt sich nur in kleinsten Formen und der Mensch wirkt an diesem Ort wie ein Fremder. Doch es ist die Erde. Und der Platz wo wir herkommen.”

Text von Katharina Sieghartsleitner

*Extracts from Wikipedia:

[EN] Malpaís is a term used in Spanish-speaking regions for a rough and barren landscape that consists of relict and largely uneroded lava felds that exhibit recognizable lava fows, volcanic cones and other volcanic landforms. This type of volcanic landscape is extremely rough and diffcult to traverse and unusable for crops. The word “malpaís” in Spanish translates to “badland”.

[DE] Badlands (von englisch bad land – “schlechtes Land”) sind von tiefen, eng stehenden Erosionsrinnen zerschnittene Gelände in ariden Gebieten.
Die Erdoberfäche in Badlands ist durch leicht verwitternde Gesteine und offene Böden geprägt. Durch Wasser- oder Windeinwirkung werden vor allem Schiefertone, Tonsteine und Lehme rasch erodiert, was zur Entstehung der typischen Oberfächenformen führt. Wichtige geomorphologische Formen in Badlands sind Canyons, Schluchten und Hoodoos. Ein Badlands-Gebiet besteht überwiegend aus sich ständig erweiternden Schluchten und Tälern, zwischen denen scharfe Kämme stehen bleiben. Manche Badlands besitzen außerdem eine spektakuläre Farbgebung, die z. B. zwischen schwarzen/blauen Kohleschlieren und gelben/rötlichen Lehmablagerungen wechselt.

Unheimliche Begegnung der dritten Art ist ein Science-Fiction-Film von Steven Spielberg, der eine Kontaktaufnahme durch friedliche Außerirdische zeigt. Besondere Bekanntheit erlangte der Film wegen der für die damalige Zeit aufwändigen Licht- und Spezialeffekte, mit denen Spielberg die Landung des außerirdischen Raumschiffs inszenierte.